Art.13 Tango | Umgang mit Corona | Update

Liebe Tangotanzende,

jetzt ist es (endlich) amtlich – in Berlin werden bis nach Ostern unter anderem alle Tanzveranstaltungen ausfallen.

Der Link zur Anordnung des Senates – vielleicht auch sonst interessant:

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/rathaus-aktuell/2020/meldung.906890.php

Im ART.13 finden während der Dauer dieser Anordnung keine Milongas, Kurse oder Workshops statt.

Wir planen für ein Online-Angebot. Über unsere Fortschritte werden wir Euch natürlich auf dem Laufenden halten.

Auch die Tangobewegung an Ostern wird nicht stattfinden. Das Thema werden wir zu einem späteren Zeitpunkt aufnehmen.

 

Wie übersteht das ART.13 die Corona-Pandemie?

Das wissen wir auch noch nicht. Viel hängt davon ab, wie lange der Senat, das Innen- und das Gesundheitsministerium die aktuellen Maßnahmen aufrecht erhalten. Aktuell haben wir durch eigene Events keinerlei Einnahmen. Die meisten Mietverträge, die wir für das Studio hatten, wurden auch gekündigt. Trotzdem müssen wir weiter unsere Kosten decken, wie in normalen Zeiten.

Bei allen Menschen, die weiterhin ihre Raummiete an uns bezahlen, obwohl ihre eigenen kurse ebenfalls ausfallen müssen, möchten wir uns mit ganzem Herzen bedanken.

Um die erste Zeit zu überbrücken haben wir wie bereits viele andere Tango-Organisierende eine Spendenkampagne eingerichtet, um das Weiterbestehen des ART.13 zu ermöglichen. Ihr findet die Kampagne hier:

https://www.gofundme.com/f/art13-tango-corona-hilfe

Wir sind momentan für jede Hilfe sehr, sehr dankbar!

Nun hoffen wir, dass die spät ergriffenen Maßnahmen trotzdem noch wirken und wir gemeinsam diese Krise meistern können! Und vielleicht bringt diese verrückte Zeit uns ja trotz Quarantäne durch Menschlichkeit, Achtsamkeit und gegenseitige Unterstützung sogar einander etwas näher.

Viele liebe Grüße Chantal, Sebastian & das ART.13 Team

Schreib einen Kommentar